Kurzinformationen zum Physikstudium

In Deutschland kann man an knapp 60 wissenschaftlichen Hochschulen Physik studieren. Bis vor wenigen Jahren war das Physik-Diplom der Regelabschluss. Im Zuge des sogenannten Bologna-Prozesses wird gegenwärtig auch das Physikstudium neu organisiert. Dabei werden alle Diplomstudiengänge durch Bachelor- und Masterstudiengänge ersetzt. Neben den reinen Fachstudiengängen in Physik werden vermehrt auch physiknahe Studiengänge mit spezieller Schwerpunktsetzung angeboten.
Wer besonders neugierig ist, die grundlegenden Zusammenhänge in der Natur verstehen möchte und Spaß am Lösen komplexer Probleme hat, der ist bei der Physik richtig aufgehoben. Neben diesen Eigenschaften sollten Studierende auch ein sehr gutes logisch-mathematisches Verständnis und eine ordentliche Portion Ausdauer mitbringen. Im Gegenzug vermittelt das Studium tiefe Einblicke in faszinierende Forschungsgebiete und trainiert die Studierenden in modernen Theorien und Experimentiertechniken. Das Ganze geschieht meist in einem international geprägten Umfeld.
Da verwundert es nicht, dass Physikerinnen und Physiker beste Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Nicht nur in der öffentlichen Forschung oder in der Industrie, auch in Beratungsunternehmen, Banken oder im Patentwesen sind Physikerinnen und Physiker mit ihren Qualifikationen sehr gefragt. Sehr gute Berufsaussichten haben gegenwärtig auch Physiklehrerinnen und -lehrer.
Die Physik-Fachbereiche bieten Studieninteressierten viele grundlegende Informationen an und stellen im Internet das Wichtigste zu den jeweiligen Studiengängen vor. Klicken Sie sich doch einfach rein:

KFP-Mitgliedsfachbereiche


Weitere Informationen:

KFP Empfehlung Mathematikkenntnisse

Physik im Aufwind

Fast 10.000 Neueinschreibungen - Statistiken zum Physikstudium an den Universitäten in Deutschland 2010

Kennzahlen zum Physikstudium in Deutschland

Die Physik auf Bologna-Kurs - Ein Überblick über die Einführung der neuen Bachelor- und Masterstudiengänge

Arbeitsmarkt für Physikerinnen und Physiker. Statistiken und Analysen für das Jahr 2010

Informationen der Bundesagentur für Arbeit zum Beruf des Physikers bzw. der Physikerin

Hochschulkompass. Studienangebote der deutschen Hochschulen.

Stipendium Plus - Begabtenförderung im Hochschulbereich.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD). Förderung von Studienaufenthalten im Ausland

zurück zur normalen Ansicht